Zeiterfassung

Wer im Rahmen von Arbeitnehmerüberlassung bei einem Kunden im Einsatz ist, muss üblicherweise dafür sorgen, dass es einen Beleg für die gearbeiteten Stunden vom Kundenunternehmen gibt. Das wurde über viele Jahre mit "Stundenzetteln" gelöst, die man jede Woche manuell ausfüllen musste.

Inzwischen gibt es einige Unternehmen, die auch Zeitarbeitnehmer*innen eine elektronische Erfassung ermöglichen. Da dies aber nicht bei allen Kunden möglich ist, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, diesen Prozess für Sie zu digitalisieren.

Sie können Ihre Arbeitszeiten nun einfach täglich mit wenigen Klicks erfassen und dann spätestens zum Ende der Arbeitswoche einreichen. Ihr*e Ansprechpartner*in beim Kundenunternehmen gibt dann in der Regel einmal wöchentlich alle eingereichten Zeiten frei. Die Zeiten werden dann automatisch verbucht und damit ist die Angelegenheit für Sie erledigt.

Den jeweiligen Bearbeitungsstatus Ihrer eingereichten Arbeitszeiten können Sie dabei jederzeit in der Connect App einsehen. Wenn Sie einmal auf das "i"-Icon neben Status drücken, erhalten Sie eine Erklärung für die jeweiligen Farbkombinationen.

Häufige Fragen zur Zeiterfassung in der Orizon Connect App

Warum ist die Zeiterfassung bei mir nicht zu sehen?

Momentan ist die Zeiterfassung per Orizon Connect App noch nicht bei all unseren Kunden nutzbar. Wir arbeiten daran, möglichst alle Kundenunternehmen von dieser Lösung zu überzeugen, sofern keine eigene digitale Lösung vorhanden ist. Bis es soweit ist, kann es jedoch noch einen Moment dauern.

Sollte die digitale Zeiterfassung via App trotz angekündigter Verfügbarkeit nicht funktionieren, geben Sie bitte unbedingt in der Niederlassung Bescheid. Das Problem wird dann schnellstmöglich überprüft.

Wieso wurde eine erfasste Zeit abgelehnt?

Das lässt sich allgemein nicht beantworten, daher sehen wir uns das gerne im Einzelfall an. Wenden Sie sich bitte an Ihre Orizon Niederlassung.