Glossar

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Glossar

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

Arbeitnehmerüberlassung

Ein Arbeitnehmer wird von Orizon - seinem Arbeitgeber - einem Dritten zur Arbeitsleistung überlassen. Dabei treten für den Arbeitnehmer arbeitsvertragliche, tarifvertragliche und gesetzliche Arbeitnehmerrechte in Kraft.

Arbeitsvermittlung

Für die Vermittlung von Arbeit ist die Agentur für Arbeit zuständig. Schlägt die Agentur Arbeitsuchenden eine Stelle bei einem Personaldienstleister in der Zeitarbeit vor und sie oder er nimmt diese Stelle an, ist die Vermittlung abgeschlossen. In der Zeitarbeit ist der Arbeitnehmer/die Arbeitnehmerin ganz regulär festangestellt inkl. der gesamten sozialen Absicherung. Zeitarbeit ist mit Arbeitsvermittlung also nicht gleichzusetzen.

Arbeitsschutzgesetz

Das deutsche Arbeitsschutzgesetz beinhaltet die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit.

Arbeitszeitgesetz

Das deutsche Arbeitszeitgesetz setzt Rahmenbedingungen für die Arbeitszeiten der Arbeitnehmer in Deutschland. Es ist für Arbeitgeber und Arbeitnehmer verbindlich. Zweck des Gesetzes ist nach § 1 ArbZG, die Rahmenbedingungen für flexible Arbeitszeiten zu verbessern sowie den Sonntag und staatlich anerkannte Feiertage - in der Regel - als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung der Arbeitnehmer zu schützen. 

Arbeitszeitkonto

Die tatsächlich geleistete Arbeit (inklusive Urlaub, Krankheit, Überstunden etc.) des Mitarbeiters wird festgehalten und mit der arbeitsvertraglich zu leistenden Arbeitszeit verrechnet. Hat der Arbeitnehmer mehr gearbeitet als vertraglich geschuldet, weist das Arbeitszeitkonto ein Guthaben auf, ansonsten ein Defizit.

Auftragsspitzen

Auftragsspitzen bedeuten ein höheres Arbeitsaufkommen als es normalerweise in einem Betrieb herrscht, zum Beispiel durch konjunkturelle Belebung oder saisonale Bedingungen. Zur Abfederung von Auftragsspitzen greifen Unternehmen zeitweise auf flexibles Personal zurück.


betriebliche Altersvorsorge (bAV)

Bei der betrieblichen Altersvorsorge schließt der Arbeitnehmer über den Arbeitgeber eine Versicherung zum Aufbau eines privaten Vermögens ab. Die Versicherung tritt nach Beendigung des Berufslebens in Kraft und zahlt dem Arbeitnehmer monatlich eine zusätzliche Rente aus - gegenüber der gesetzlichen Rente. Der Staat fördert diese Form der privaten Altersvorsorge: Die Beiträge für die Versicherung werden vom Bruttolohn des Arbeitnehmers abgezogen, das heißt, sie unterliegen nicht der Einkommenssteuer. Viele Arbeitgeber unterstützen den Aufbau einer privaten Altersvorsorge ihrer Mitarbeiter mit monatlichen Zuschüssen - sie sind dazu aber nicht verpflichtet.

Bewerbungsunterlagen

Eine vollständige Bewerbung besteht in der Regel aus folgenden Unterlagen: Anschreiben, Lebenslauf, aktuelles Lichtbild sowie Kopien der Zeugnisse. Immer mehr Bewerbungen werden auch online über spezielle Portalen im Internet, die die jeweiligen Arbeitgeber zur Verfügung gestellen, eingereicht. Meistens besteht aber auch hier die Möglichkeit den Lebenslauf sowie Zeugnisse als PDF hochzuladen und mitzuschicken. 

Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Das deutsche Bundesdatenschutzgesetz regelt den Umgang mit personenbezogenen Daten, die in IT-Systemen oder manuell verarbeitet werden. Zweck dieses Gesetzes ist es, den Einzelnen davor zu schützen, dass er durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten in seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.

Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP)

Der BAP ist einer von zwei großen Verbänden, der die Personaldienstleistungsbranche innerhalb und gegenüber der Wirtschaft, Gewerkschaften und der Politik vertritt.


Corporate Social Responsibility

Dies ist die englische Bezeichnung für "Gesellschaftliche Verantwortung durch Unternehmen". In der Praxis bedeutet es, dass sich ein Unternehmen im sozialen Bereich engagiert und Verantwortung für Schwächere übernimmt. Orizon engagiert sich bei verschiedenen Initiativen und Organisationen sowie mit eigenen Projekten. Weitere Informationen

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ist die größte Dachorganisation von Einzelgewerkschaften und versteht sich als Stimme der Gewerkschaften und ihrer Mitglieder (Arbeitnehmer) gegenüber Arbeitgebern, politischen Entscheidungsträgern und Verbänden. Ihm gehören acht Mitgliedsgewerkschaften an: IG Bauen-Agrar-Umwelt, IG Bergbau-Chemie-Energie, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, IG Metall, Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, Gewerkschaft der Polizei, Transnet und Verdi - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft. Weitere Informationen finden Sie hier: www.dgb.de

Dossier

Unser Dossier stellt eine Zusammenfassung der bisherigen beruflichen Stationen sowie fachlicher und persönlicher Fähigkeiten unserer Mitarbeiter da. Das Dossier wird in Zusammenarbeit zwischen dem Mitarbeiter oder Bewerber und seinem Personalberater erstellt und beim Kundenunternehmen zusammen mit den Bewerbungsunterlagen eingereicht.

Dreiecksverhältnis

Das Dreiecksverhältnis bezeichnet die Akteure innerhalb der Zeitarbeit bzw. Personalüberlassung: das Personalunternehmen und der Zeitarbeitnehmer schließen einen Arbeitsvertrag ab. Parallel dazu hat das Personalunternehmen einen Überlassungsvertrag mit dem Kundenunternehmen. Der Zeitarbeitnehmer kommt schließlich im Kundenunternehmen zum Einsatz.


Entgeltgruppe

Die Mitarbeiter sind gemäß ihrer Fähigkeiten und ihrer Ausbildung in unterschiedliche Entgeltgruppen eingeteilt. Die tarifliche Entlohnung richtet sich auch nach den tatsächlich überwiegend ausgeübten Tätigkeiten im Kundenbetrieb. Eine Übersicht über die Entgelte in der Zeitarbeit und weitere Informatinoen finden Sie im iGZ Tarifvertrag.

    Equal pay

    Unter Equal pay oder Equal payment versteht man die gleichwertige Bezahlung von Zeitarbeitnehmern im Vergleich zu Stammmitarbeitern innerhalb des selben Unternehmens, wenn an vergleichbaren Arbeitsplätzen identische Tätigkeiten ausgeführt werden. 

    Equal treatment

    Vergleichbar dem equal pay, bezeichnet equal treatment die Gleichbehandlung des Zeitarbeitnehmers im Vergleich zum Stammmitarbeiter bezüglich sämtlicher Arbeitsbedingungen, wie zum Beispiel: Zugang zu sozialen Einrichtungen wie Betriebskindergarten, Nutzung der Betriebskantine, identische Arbeitskleidung aber auch gleichen Anspruch auf Urlaubstage oder Prämienzahlungen. 

    Externes Personal

    Bei Zeitarbeitsunternehmen angestellte Mitarbeiter, die an Kundenunternehmen überlassen werden, bezeichnet man als "externes Personal" oder auch "überbetriebliche Mitarbeiter", da sie nicht in den Räumen des Zeitarbeitunternehmens arbeiten und auch keine Tätigkeit direkt für den Personaldienstleister ausführen.


    Facebook

    Besuchen Sie uns auf facebook: www.facebook.com/Orizon.de

    Festanstellung

    Zeitarbeit ist eine ganz reguläre Festanstellung. Zeitarbeitnehmer sind beim Personalunternehmer fest angestellt, inklusive aller gesetzlichen Regelungen: Kündigungsfristen, Urlaubsanspruch, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder bei Einsatzunterbrechungen etc. Zeitarbeitsverträge sind gewöhnliche sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse mit allen sozialen Absicherungen des deutschen Arbeitsrechts. Das Besondere der Zeitarbeit gegenüber herkömmlichen Arbeitsverhältnissen: Die Arbeit wird nicht beim Arbeitgeber ausgeführt, sondern bei dessen Kunden.

    Das Extra-Schmankerl der Zeitarbeit: Liegt nach einem abgeschlossenen Einsatz aktuell kein neuer Einsatz vor, zahlt der Personaldienstleister trotzdem den vertraglich vereinbarten Lohn fort.

    Flexibilität

    Es ist das Schlagwort des 21. Jahrhunderts. Über Zeitarbeit und Personalservices können Unternehmen durch den Einsatz von Zeitarbeitspersonal schnell auf Auftragsspitzen reagieren - ohne selbst neues Personal anstellen zu müssen. Diese Flexibilisierung des Arbeitsmarktes hilft Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und somit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken.

     

    Gleichzeitig bietet Zeitarbeit Arbeitnehmern größere Flexibilität bei der Karrieregestaltung: Unkompliziert können die Mitarbeiter Projektteams oder Unternehmen wechseln - ohne den bestehenden Job kündigen zu müssen. Für viele Menschen eine echte Alternative zur Selbständigkeit.

    Flexibles Personal

    Mit "Flexiblem Personal" werden Zeitarbeitnehmer bezeichnet, die z.B. bei Auftragsspitzen, personellen Engpässen aufgrund von Krankheit oder zusätzlichem Bedarf bei einzelnen Projekten eingesetzt werden. Dies bietet Unternehmen in Zeiten konjunkureller Schwankungen Flexibilität und schafft gleichzeitig neue Arbeitsplätze.


    Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie

    Die GDA wurde vom Bund, den Bundesländern und den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung auf der Grundlage internationaler und europäischer Vorgaben vereinbart und hat das Ziel, Sicherheit und Gesundheit des Beschäftigten durch einen abgestimmten Arbeitsschutz, ergänzt durch Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung, zu erhalten und fördern.


    Human Resource Management (HRM)

    Human Resource Management, kurz HRM, ist der englische Fachbegriff für das Personalwesen, Personalmanagement. Die Berater von Orizon oder anderen Personalunternehmen übernehmen für Personalabteilungen einen Teil dieses Managements als externe Dienstleister: Sie schreiben offene Stellen aus, wählen aus den eingehenden Bewerbungen die passenden Kandidaten aus und begleiten den Einstellungs-, bzw. Überlassungsprozeß. Die Beraterteams von Orizon legen dabei größten Wert auf die Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter. Unsere langjährige Branchenerfahrungen hilft beiden Seiten, sodass der Job zum Mitarbeiter und der Mitarbeiter zum Job passt. Als ständige Ansprechpartner betreuen sie unsere Zeitarbeitnehmer im Einsatz genauso wie den jeweiligen Kunden. Eine engvernetzte, unternehmensweite Kommunikationsstruktur unterstützt den persönlichen Service.

    iGZ-Tarifvertrag

    Der Interessensverband deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) haben am 22. Juli 2003 einen flächendeckenden Tarifvertrag unterzeichnet. Der Tarifvertrag gewährt Mitarbeitern der Zeitarbeitsbranche attraktive Arbeits- und Entgeltbedingungen, ist wirtschaftlich vertretbar, ordnungspolitisch verlässlich und in der Praxis anwendbar. 2010 wurde der Tarifvertrag zuletzt neu verhandelt. Es wurden bis Ende 2013 zeitlich gestaffelte Entgelterhöhungen vereinbart.

    Im Sommer 2012 wurden darüber hinaus mit einigen Einzelgewerkschaften traifvertragliche Vereinbarungen über Branchenzuschläge getroffen. Siehe dazu auch: http://www.equalpay-info.de/praxis/die-branchenzuschlage-sind-da/


    Initiativbewerbung

    Die unaufgeforderte Zusendung von Bewerbungsunterlagen ohne Bezug auf eine Stellenanzeige nennt man eine Initiativbewerbung. Sollte aktuell kein passendes Stellenangebot für Sie in unserer Datenbank dabei sein, lohnt es sich auf jeden Fall, eine Initiativbewerbung an uns zu senden. Wir freuen uns über Ihre Unterlagen und das Vertrauen, das Sie uns damit entgegenbringen. Wir gleichen Ihren Lebenslauf und Ihre Berufserfahrung mit den Anfragen unserer Kunden ab und kommen direkt auf Sie zu: hier kommen Sie zu unserem Online Formular für Ihre Initiativbewerbung.


    Jobvermittlung

    Das meinen wir wörtlich: Mit unserem Service Job- oder Personalvermittlung, vermitteln wir Ihnen einen Job. In der Festanstellung bei unseren Kunden. 


    Kündigungsfristen

    Zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen gibt der Gesetzgeber verschiedene Zeiträume je nach Beschäftigungdauer vor. Mehr dazu finden Sie hier: www.personaldienstleister.de

     

    Neben den gesetzlichen Kündigungsfristen können zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer individuelle Vereinbarungen getroffen werden - diese dürfen jedoch nie den gesetzlichen Zeitrahmen unterschreiten.

    In der Zeitarbeit gelten also mindestens die jeweiligen gesetzlichen Fristen. Derzeit beträgt die gesetzliche Kündigungszeit vier Wochen zum Monatsende.


    Lohnfortzahlung

    Die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Danach wird allen Arbeitnehmern in einem festen Angestelltenverhältnis im Falle der Arbeitsunfähigkeit infolge von Krankheit das Arbeitsentgelt weitergezahlt. Als Mitarbeiter bei Orizon genießen Sie den Status einer Festanstellung und erhalten somit auch Lohnfortzahlungen. Weitere Informationen zur gesetzlichen Regelung finden Sie hier: www.gesetze-im-internet.de/entgfg/index.html


    Managed Solutions

    Managed Solutions meint die reine Beratungsleistungs für unsere Kunden. Orizon steht Unternehmen als erfahrener externer Partner in allen Fragen der strategischen Personalberatung zur Seite.

    Mindestlohn

    In Deutschland gibt es für verschiedene Branchen gesetzliche Mindestlöhne. Seit Januar 2012 gilt auch für die Zeitarbeit ein gesetzlicher Mindestlohn, in Westdeutschland von 8,19 €/h, in Ostdeutschland von 7,50 €/h

    Der Mindestlohn ist ein in der Höhe festgelegtes, kleinstes rechtlich zulässiges Arbeitsentgelt. Eine Übersicht der aktuell gültigen Mindeslöhne in Deutschland finden Sie hier.


    On-Site-Management

    Wenn viele Mitarbeiter über Personalüberlassung bei einem Unternehmen im Einsatz sind, übernimmt Orizon direkt vor Ort die ständige Koordination der Einsätze und Zeiten des gesamten externen Personals. Damit steht allen Mitarbeitern direkt beim Kunden im Betrieb ein Ansprechpartner des Personaldienstleisters jederzeit persönlich zur Verfügung. 

    Outplacement

    Die Begriffe Outplacement (engl.) bzw. Außenvermittlung bezeichnen eine von Unternehmen finanzierte Dienstleistung für ausscheidende Mitarbeiter, die als professionelle Hilfe zur beruflichen Neuorientierung angeboten wird, bis hin zum Abschluss eines neuen Vertrages oder einer Existenzgründung.

    Outsourcing

    Der englische Begriff Outsourcing setzt sich aus den Worten "outside" (außen), "resource" (Ressource) und "using" (nutzen) zusammen. Outsourcing bezeichnet eine Unternehmensstrategie, bei der das Unternehmen einzelne Aufgaben, Teilbereiche oder sogar ganze Geschäftsprozesse an Drittunternehmen auslagert.

    Bisher intern selbst erbrachte Leistungen werden also nun von einem darauf spezialisierten, externen Dienstleister durchgeführt. Es werden allerdings nur Sekundärfunktionen, also Aufgaben die das Unternehmen für das Verrichten seiner Haupttätigkeiten benötigt, ausgelagert. Eine Auslagerung von Projekten, Aufgaben und Abteilungen, die nicht die Kernkompetenz unterstützen, ermöglicht durch die Konzentration auf das Kerngeschäft eine Effizienzsteigerung.


    Personaldienstleistung

    Personaldienstleistungen (PDL) sind alle Services, die rund um das Personalmanagement angeboten werden.

    Orizon bietet Personalüberlassung bzw. Zeitarbeit, die direkte Personalvermittlung sowie Personalprojekte an. Die Projekte reichen von Outsourcing, On-Site-Management, Master Vendor, Managed Solutions, Outplacement und Interim Service. Als Marktführer für den deutschen Mittelstand ist Orizon spezialisiert auf die Vermittlung von qualifizierten Fach- und Führungskräften. 

    Personaldienstleister

    Personaldienstleister ist eigentlich eine Kurzform für Personaldienstleistungsunternehmen. Darunter versteht man ein Unternehmen, dass Betriebe, Institutionen und andere Wirtschaftsunternehmen in Fragen des Personalmanagements berät.

    Personaldienstleister bieten neben der Beratung auch die praktische Umsetzung an. Das heißt sie überlassen und vermitteln Personal. Außerdem bieten sie komplexe Services wie Outsourcing oder On-Site-Managment an.


    Qualitätsmanagement

    Qualitätsmanagement (QM) bezeichnet alle organisatorischen Maßnahmen, die der Verbesserung der Prozessqualität, der innerorganisatorischen Leistung und damit der Verbessung der Produkte bzw. der Dienstleistungen dienen. Qualitätsmanagement ist eine Kernaufgabe des Managements.

    Orizon ist seit 1996 nach der Norm DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Mit dieser durch den TÜV Süd durchgeführten Zertifizierung unterstreichen wir sowohl intern als auch extern unseren Anspruch im Bereich der prozessorientierten, transparenten und revisionssicheren Personaldienstleistungen.

    Zusätzlich hat Orizon durch ein erfolgreich durchgeführtes Überwachungsaudit im Bereich SCP nachgewiesen, dass unser eingeführtes und angewendetes Managementsystem für Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz dem Regelwerk "Sicherheits Certifikat Contraktoren" (SCC) entspricht. Das SCP-System beinhaltet u. a. die Organisation von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz durch zielgerichtete Auswahl von Personal, Betriebsmitteln und Schutzeinrichtungen sowie arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen.


    Rahmenvertrag

    Ein Rahmenvertrag ist eine Vereinbarung zwischen juristischen, manchmal auch natürlichen Personen, die eine Zusammenarbeit, ein Auftraggeber-Auftragnehmer-Verhältnis oder ein Verkäufer-Käufer-Verhältnis betreffen. Er ist nicht im Bürgerlichen Gesetzbuch legal definiert, sondern leitet sich aus der allgemeinen Vertragsfreiheit ab.

    Üblicherweise werden Rahmenverträge vereinbart, um zwar grundsätzliche Aspekte der Zusammenarbeit zu regeln, jedoch weiterhin Freiraum für konkrete Einzelfälle zu behalten. Ein Rahmenvertrag steht meist am Beginn einer auf Dauer angelegten Geschäftsverbindung. Er enthält die Bedingungen für zukünftig abzuschließende Verträge und Inhalte.


    Sozialleistungen

    Als Mitarbeiter von Orizon sind Sie sozialversicherungspflichtig angestellt. Das heißt, alle Sozialabgaben wie Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung werden geleistet. Darüber hinaus sind Sie durch den iGZ-DGB Tarifvertrag abgesichert.

    Orizon garantiert Ihnen ein geregeltes Einkommen, denn Sie erhalten Ihr Geld auch im Krankheitsfall oder wenn eine Einsatzpause entsteht. 

    Sozialversicherung

    Zur Sozialversicherung gehören die Renten-, Pflege-, Arbeitslosen-, Kranken-, und Unfallversicherung. Die Beiträge werden meist nach den Bruttolöhnen und -gehältern berechnet. Die Versicherungen werden durch Arbeitgeber- und Arbeitnehmer-Beiträge je nach Sparte zu unterschiedlichen Teilen finanziert. Die Versicherungsbeiträge werden für beide Seiten durch den Arbeitgeber an die Kranken- und Sozialkassen abgeführt.

    Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

    Bei Orizon sind Sie sozialversicherungspflichtig beschäftigt, so dass Ihre Renten-, Pflege-, Arbeitslosen-, Kranken- und Unfallversicherung abgedeckt ist und Sie über alle sozialen Absicherungen des deutschen Arbeitsrechts verfügen.

    Standort

    Orizon gibt es an rund 80 Standorten in ganz Deutschland. Hier stehen Ihnen Beraterteams zu allen Fragen um Zeitarbeit, Personalüberlassung und -vermittlung gerne zur Verfügung. Selbstverständlich informieren die Kollegen vor Ort auch über interessante Jobperspektiven. Durch die deutschlandweite Vernetzung und unsere langjährigen Kundenkontakte finden Bewerber mit nur einer Bewerbung bei Orizon gleich mehrere neue Job- und Zukunftsperpektiven.


    Tarifvertrag

    In Deutschland schließen die Sozialpartner der einzelnen Branchen Tarifverträge ab, um die Bedingungen der Beschäftigung in diesen Branchen zu regeln. Sozialpartner sind die Arbeitgeber und deren Vertreter, in der Regel Verbände, auf der einen Seite und die Gewerkschaften als Vertreter der Arbeitnehmer auf der anderen Seite.

    Beide Seiten handeln einen Tarifvertrag aus, der den Ansprüchen der Arbeitnehmer und denen der Arbeitgeber gerecht wird. Nach deutschem Recht enthält er Rechtsnormen, die den Inhalt, den Abschluss und die Beendigung von Arbeitsverhältnissen sowie betriebliche und betriebsverfassungsrechtliche Fragen ordnen können und er regelt die Rechte und Pflichten der Tarifvertragsparteien - den Vertretern von Arbeitnehmern und Arbeitgebern.

    In Deutschland herrscht Tarifautonomie. Das heißt, im wesentlichen entscheiden die Sozialpartner über die Bedigungen der Zusammenarbeit, so daß eine Einmischung durch die Politik per Gesetz nicht nötig und auch nicht erwünscht ist.

    Twitter

    Für schnelle Kurznachrichten an viele Empfänger ist der Microblock Twitter ideal. Wenn Sie ganz schnell und jederzeit die aktuellesten Jobangebot von Orizon bekommen wollen, folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/OrizonGermany

    Hier bekommen Sie auch weitere interessante News aus unserem Hause und zu aktuellen Themen rund um Karriere, Beruf und Arbeitsmarkt.


    Urlaubsanspruch

    Der Mitarbeiter hat laut Bundesurlaubsgesetz in jedem Kalenderjahr Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub. Der gesetzliche Anspruch beträgt 2 Tage pro Monat, also 24 Tage im Jahr.

    Über diese gestzliche Garantie hinaus, können individuelle Vereinbarungen getroffen werden, zum Bespiel, dass der Urlaubsanspruch wächst, je länger die Betriebszugehörigkeit besteht. 


    Vermittlungsgutschein

    Mit dem Vermittlungsgutschein (VGS) verpflichtet sich die Bundesagentur für Arbeit oder eine andere staatliche Institution der Arbeitsförderung , an einen privaten Arbeitsvermittler einen bestimmten Betrag zu zahlen, wenn dieser den Inhaber des Vermittlungsgutscheins in eine mindestens 15 Wochenstunden umfassende sozialversicherungspflichtige Tätigkeit vermittelt.


    Weihnachts-, Urlaubsgeld

    Mitarbeiter in der Zeitarbeit haben Anspruch auf Weihnachts- und Urlaubsgeld.

    Werkvertrag

    Beim Werkvertrag ist die Herstellung eines Werkes die vertraglich geschuldete Leistung. Der Werkvertrag zielt auf ein festgelegtes Ergebnis, im Gegensatz etwa zum Dienstvertrag, der regelmäßige Erbringung defnierter Dienstleistungen zum Inhalt hat.


    Xing

    Xing ist ein Netzwerk, um berufliche Kontakte zu knüpfen, interessante Jobs zu finden und mit ehemaligen Kollegen in Verbindung zu bleiben. Wir präsentieren uns hier als Arbeitgeber und interessanten Infos aus unserem Hause. Besuchen Sie unser Firmenprofil bei Xing unter www.xing.com/company/orizon.



    Zeitarbeit

    Die Märkte verlangen von Unternehmen häufig eine Flexibilität, die auf dem klassischen Arbeitsmarkt nicht zu erfüllen ist. Die Lösung lautet Zeitarbeit, denn sie bietet qualifizierte Mitarbeiter für temporäre Aufgaben und Projekte. Der Zeitarbeitnehmer ist dabei in einem festen Angestelltenverhältnis mit dem Personaldienstleister, dieser überlässt seine Mitarbeiter temporär an seine Kunden. Viele unserer Kunden nutzen die Zeitarbeit außerdem dazu, Mitarbeiter "at work" zu testen, um sich danach für eine dauerhafte Anstellung zu entscheiden.